Wo brennt’s?

Brennende Fragen und coole Antworten zum heißen Thema Brandschutz

Hast du dich schon einmal verbrannt? Vielleicht hast du auf einen heißen Gegenstand gegriffen und dich verbrannt, oder du hattest schon einmal einen Sonnenbrand – auch das ist eine Verbrennung. Falls du schon einmal eine Verbrennung hattest, oder eine Verbrühung (so nennt man es, wenn die Verbrennung durch heiße Flüssigkeit passiert), dann weißt du, dass Verbrennungen so richtig weh tun.

Heiße Gegenstände oder Flüssigkeiten schädigen die Haut. Je nachdem wie groß und tief die Schädigung ist, muss diese dann behandelt werden. Sehr tiefe oder sehr große Verbrennungen werden im Krankenhaus behandelt. Es wird dort die geschädigte Haut in einer Operation entfernt und die Verletzung mit gesunder Haut bedeckt. Wir wünschen uns, dass du nie wegen einer Verbrennung oder Verbrühung ins Krankenhaus musst und deshalb machen wir dich hier zum Verbrennungsexperten beziehungsweise zur Verbrennungsexpertin.

Mach mit bei unserem Quiz, teste dein Wissen, werde Verbrennungsexpert*in und dann prüfe auch gleich die Erwachsenen, die du kennst. Wissen die genauso gut Bescheid wie du?

Übrigens: Eine Sammlung der Quiz kannst du dir am Ende auch als Dokument herunterladen.

  • Ein Kind will mit dem Hocker den Herd hochklettern um den Topf umzurühren und kippt sich dabei die heiße Flüssigkeit auf den Körper.

    Verbrennungen

    Verbrennungen passieren durch Kontakt mit Feuer oder heißen Gegenständen.
    Beispiele hierfür sind: Lagerfeuer, Kerzen, heiße Herdplatte oder auch ein Grill.

    Zwei Antworten sind richtig, aber welche?

  • Pappbecher mit Kaffee

    Verbrühungen

    Du kennst sicher die Pappbecher, in die Erwachsene Kaffee oder Tee zum Mitnehmen füllen. Was glaubst du: Wie lange bleibt die Flüssigkeit in so einem Becher heiß genug, um sich daran zu verbrühen?

  • Wendekärtchen: Illustration Frau wirbelt Wendekärtchen herum

    Gefährliche Situationen in der Küche - Ein Suchrätsel

    Im Haushalt gibt es immer wieder Situationen, bei denen man sich verbrennen kann. Besonders für kleine Kinder kann das gefährlich sein. Aber: wenn man ein paar einfache Regeln befolgt, kann man das Risiko für Verbrennungen ganz leicht senken. Stell dir vor, du bist ein/e Detektiv*in und sollst die möglichen Gefahren für Baby Fips entdecken: Findest du alle Gefahrenquellen?

  • Kleinkind alleine in Zimmer mit verschiedenen Gefahrensituationen

    Gefahrenquellen

    Klicke auf das rote Plus und erfahre mehr über die Gefahrenquellen in der Küche.

  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Christine Radtke
    Studium/Ausbildung:
    Studium der Humanmedizin
    Institution:
    Klinische Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie | Medizinische Universität Wien | Medizinische Hochschule Hannover, Deutschland | Yale University, USA
    Forschungsgebiet:
    Nervenregeneration, Spinnenseide
    Hobbies & Interessen:
    Klavier spielen, Rad fahren, Joggen, Wandern
    In meiner Forschung:
    arbeite ich mit Spinnen
    Das möchte ich noch sagen:
    Spinnen sind schöne und interessante Tiere, die Arbeit mit ihnen ist sehr faszinierend.
  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Alexandra Fochtmann-Frana
    Studium/Ausbildung:
    Medizinstudium, PhD
    Institution:
    Klinische Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie | Medizinische Universität Wien
    Forschungsgebiet:
    Verbrennungsmedizin, Merkelzellkarzinom
    Hobbies & Interessen:
    Lesen, Laufen, Wandern, Sport
    Meine Forschungsgegenstände :
    PC, Patient*innen, Mikroskop, Tumorgewebe
    Das möchte ich noch sagen:
    Freue mich schon zu plaudern und eure Fragen zu beantworten!
  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Diana Fuchs-Raidl
    Studium/Ausbildung:
    Ausbildung zur Gesundheits- & Krankenpflegeperson
    Institution:
    Klinische Abteilung für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie | Intensivstation | Medizinische Universität Wien
    Hobbies & Interessen:
    Tauchen im Meer, meine Haustiere
    Mein Arbeitsplatz ist:
    die Intensivstation für Schwerbrandverletzte. Dort behandeln & pflegen wir Menschen mit großen Verbrennungen.
  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Vera Vorstandlechner
    Studium/Ausbildung:
    Humanmedizin/MedUniWien, in Ausbildung zur Fachärztin für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie
    Institution:
    Klinik für Plastische und Rekonstruktive Chirurgie | Medizinische Universität Wien
    Forschungsgebiet:
    Verbrennungsmedizin, Regenerative Medizin
    Hobbies & Interessen:
    Aerial silk, Schneiderei
    Was ich schon als Kind werden wollte:
    Mit fünf Jahren sagte ich zu meiner Mama, dass ich einmal Ärztin werden will.
    Das möchte ich noch sagen:
    Seid neugierig, mutig, und gebt nicht auf!
    © Vera Vorstandlechner
  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Anna Pittermann
    Studium/Ausbildung:
    Psychologie
    Institution:
    Abteilung Plastische Chirugie | Medizinische Universität Wien
    Forschungsgebiet:
    Wie es Menschen im Krankenhaus geht
    Früher hatte ich :
    Angst vor Spinnen
    Lieblingsgetränk:
    Ich trinke sehr gerne Tee, einmal habe ich mich dabei an der Hand verbrüht!