Livestream 21. Juli: Schwerkraft ganz leicht!

Wie ein Marienkäfer die Raumzeit krümmt

Einstein hat entdeckt, dass schwere Himmelskörper wie Sterne und Planeten den Raum und die Zeit „verbeulen“. Wir nehmen das als Schwerkraft wahr. Deshalb kreist die Erde um die Sonne, und deshalb sind „schwarze Löcher“ schwarz. Aber wie sieht es mit ganz kleinen und leichten Objekten aus? Kann ein Marienkäfer Raum und Zeit krümmen? Wir finden es heraus!

Im Folgenden siehst du den Beitrag, der am Mittwoch, 21. Juli als Familienvorlesung im Live-Stream präsentiert wurde.

  • Screenshot vom Livestreau

    Schwerkraft ganz leicht!

    Einstein hat entdeckt, dass schwere Himmelskörper wie Sterne und Planeten den Raum und die Zeit „verbeulen“. Wir nehmen das als Schwerkraft wahr. Deshalb kreist die Erde um die Sonne, und deshalb sind „schwarze Löcher“ schwarz. Aber wie sieht es mit ganz kleinen und leichten Objekten aus? Kann ein Marienkäfer Raum und Zeit krümmen? Wir finden es heraus!

  • Steckbrief: Wissenschafter*in

    Name:
    Markus Aspelmeyer
    Studium/Ausbildung:
    Physik und Philosophie
    Institution:
    Österreichische Akademie der Wissenschaften | IQOQI Wien & Universität Wien | Fakultät für Physi
    Forschungsgebiet:
    Quantenphysik und Gravitation
    Mein Forschungsalltag:
    In meiner Arbeit bauen mein Team und ich Experimente, mit denen wir der Natur spannende Fragen stellen.
    Hobbies:
    Segeln, Skifahren, Wandern
    Interesse:
    Geschichte der Physik
    Das möchte ich noch sagen:
    Wissenschaft bedeutet, neues Wissen zu schaffen.
    © Markus Aspelmeyer